© Zeljko Gataric

Kosmos Dürrenmatt

Nächstes Jahr würde Friedrich Dürrenmatt 100 Jahre alt. Die soeben eröffnete Ausstellung im Zürcher Museum Strauhof stellt sein Spätwerk und seine Arbeit am Zürcher Schauspielhaus ins Zentrum.

Friedrich Dürrenmatt, geboren 1921 in Konolfingen bei Bern, wurde nicht wie sein Vater protestantischer Pfarrer, sondern protestierte als Künstler: im Regiesitz des Theaters, am Schreibtisch, an der Staffelei. Die alttestamentarischen Geschichten und griechischen Sagen seiner Kindheit prägten sein Werk ein Leben lang.

Einer Welt, die er als groteskes Labyrinth voller Pannen und schlimmstmöglichen Wendungen sah, setzte er seine Komödien entgegen. 1947 wurde die erste im Zürcher Schauspielhaus  uraufgeführt. Das Pfeifen der Zuschauer bezeichnet Dürrenmatt als «glücklichen Start»… Die Ausstellung «Kosmos Dürrenmatt» anlässlich seines 100. Geburtstags ruft sein Schaffen als weltbekannter Schriftsteller in Erinnerung, bietet aber auch Gelegenheit, Dürrenmatts Werk neu zu entdecken.

«Kosmos Dürrenmatt»

22. Oktober 2020 bis 10. Januar 2021
Museum Strauhof, Augustinergasse 9, 8001 Zürich, www.strauhof.ch

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 12 bis 18 Uhr, Donnerstag 12 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 17 Uhr.

Veranstaltungen:
Ca. alle zwei Wochen, jeweils Mittwoch, 12:15 Uhr oder Sonntag, 14 Uhr
Die genauen Daten finden Sie hier: strauhof.ch/vermittlung/fuehrungen
Teilnahme nur mit Maske | Beschränkte Teilnehmer*innenzahl
Anmeldung unter vermittlung@strauhof.ch

5. November 2020 | 18.30: Dürrenmatts Freundschaften
Dürrenmatt-Biograph Ulrich Weber im Gespräch mit Peter Erismann
Eintritt: 16/10 CHF, Anmeldung: vermittlung@strauhof.ch
Maskenpflicht!

15. November 2020 | 14 Uhr: Durch die Ausstellung mit…
Madeleine Betschart (Leiterin Centre Dürrenmatt Neuchâtel) und Peter Erismann (Kurator) im Dialog
Zusätzlich zum Ausstellungsticket 6 CHF
Max. 15 Teilnehmer*innen
Anmeldung: vermittlung@strauhof.ch
Maskenpflicht!

19. November 2020 | 18.30 Uhr: Kosmische Körper
Vortrag von Prof. Rudolf Käser über astronomische Motive im Werk Friedrich Dürrenmatts. Eine Spurensuche zur Langen Nacht der Philosophie
Dauer: 60 Minuten
Eintritt: 16/10 CHF
Anmeldung: vermittlung@strauhof.ch
Maskenpflicht!

10. Dezember 2020 | 19.30 Uhr: Weltautor und «missverstandener» Dramatiker – was bleibt von Dürrenmatt?
Table ronde mit Anna von Planta (Lektorin, Diogenes Verlag), Peter Erismann (Kurator) und Nicolas Stemann (Co-Intendant, Schauspielhaus Zürich). Moderation: Nicola Steiner
Im Literaturhaus Zürich
Anmeldung: online

Beitrag vom 23.10.2020