et cetera März 2020

Ausflüge, Ausstellungen, Feste, Produktempfehlungen, kulturelle Anlässe und Wissenswertes: Im «et cetera» finden Sie 10 Freizeit-Tipps.

© Matteo Aroldi Photography

Crashkurs in japanischer Kultur

Ob mir ein Kimono wohl stehen würde? Wer mit Fragen wie dieser durchs Leben geht, findet am japanischen Festival in Bellinzona Antworten. Unter fachkundiger «Ankleidung» kann man sich dort einen Kimono ausleihen und sich auf die Vielfalt der japanischen Kultur (und Küche!) einlassen. Die Gäste erwarten Workshops, Spiele, Shows, Konzerte, Ausstellungen und mehr. Unser kulinarischer Tipp: Okonomiyaki, frisch auf der Eisenplatte gegrillt.

«Japan Matsuri», wurde wegen des Corona-Virus verschoben auf den 19./20. September 2020, Espocentro, Bellinzona. Infos: japanmatsuri.org

© Roland Halbe

Andermatt hat ein neues Schmuckstück

Ein neuer Konzertsaal mit 650 Plätzen! Andermatt hat sein Klassik-Osterfestival mit einem wahren Bijou erweitert. Zwei der sieben Konzerte finden im modernen Saal statt: Es erklingen beispielsweise Beethoven, Bach, Hertel, Rossini oder Prokofjew.

«Klassik-Osterfestival Andermatt», Pfarrkirche St. Peter und Paul sowie Konzerthalle Andermatt.
Auf Grund des Coronavirus wurde das Klassik-Osterfestival verschoben auf 25. September – 4. Oktober 2020. Vorverkauf: swisschamber-musiccircle.ch, Telefon 041 340 06 83

15 letzte Etappen

Im Buch «Ausleben» sinnieren 15 Menschen im Alter zwischen 83 und 111 über ihr Leben und das Sterben. Da spricht ein Nobelpreisträger und Mikrobiologe ebenso wie die erste Bundesrichterin oder die mittlerweile verstorbene Schauspielerin Monica Gubser, die sagt: «Man kann auch im Alter nicht stillstehen.»

Mena Kost, Annette Boutellier: «Ausleben – Gedanken an den Tod verschiebt man gerne auf später», Christoph Merian Verlag, CHF 29.–

© michaelmaillard.com

Aus dem Alltag eines Kükens – abgesagt

Wenn Ostern naht, sind in Freiburg jeweils die Küken los. Bereits zum 35. Mal richtet dort das Naturhistorische Museum seinen Fokus auf die Hühnerbabys. Diesmal soll die Ausstellung einen Einblick in das Leben und das Verhalten der Kleinen geben – Wissenswertes über Kükenkot inklusive. Wer es schöner mag: Man kann sich auch unter einen riesigen warmen Hennenbauch setzen.

35. Küken-Ausstellung, 14. März bis 19. April, Naturhistorisches Museum Freiburg. Infos: fr.ch/de/nhmf, Telefon 026 305 89 00

Die Ausstellung wurde wegen des Corona-Virus abgesagt. 

Die Schweiz auf 90,5 × 128 cm

Plakat mit Butter

Donald Brun, 1951, Museum für Gestaltung Zürich, © Roland Kupper

Plakate haben etwas zu sagen. In der Schweiz tun sie dies seit vielen Jahrzehnten mehr oder weniger laut im F4- oder Weltformat, das sich nur hierzulande durchgesetzt hat. Die nun in Zürich ausgestellten 80 Klassiker aus Tourismus, Politik, Kultur und Produktwerbung sind auch ein Stück Schweizer Identität.

«Die Schweiz im Weltformat», ab 31. März, Museum für Gestaltung, Ausstellungsstrasse 60, Zürich. Infos: museum-gestaltung.ch, Telefon 043 446 67 67

© schmidfilm.ch

Mutterseelenallein

Alfred Ryter schluckt täglich 14 Tabletten, um seinen Alltag zu meistern – und wird trotzdem von einer Angst geplagt, die er sich nicht erklären kann. Im Dokumentarfilm «Verdinger» erzählt er aus seiner Zeit als Verdingbub im Berner Oberland. Er wurde vom Schüler zum Knecht, dem nachts leere Futtersäcke als Schlafsack dienten. Der Film ist ein wichtiges Protokoll dieses dunklen Schweizer Kapitels.

«Verdinger», von Saschko Steven Schmid. Der Kinostart des Films musste wegen des Corona-Virus verschoben werden. Infos zum neuen Startdatum werden auf folgender Website bekanntgegeben: verdinger.ch

Die Filmvorschau zu «Verdinger»

Goldene Kindergeschichten

Wussten Sie, dass der 1945 verstorbene Autor von «Bambi», Felix Salten, in Zürich begraben liegt? Seine weltberühmte Geschichte ist einer von zehn Disney-Klassikern, die nun in einem goldenen Sammelband erschienen sind. Das über 300-seitige Buch wiegt fast zwei Kilogramm. Der Bildanteil überwiegt bei weitem, so dass sich «Das Dschungelbuch», «Schneewittchen und die sieben Zwerge», «Peter Pan» oder «Pinocchio» auch bestens den Kleinsten vorlesen lassen.

«Das grosse goldene Buch der Disney-Geschichten», Carlsen Verlag, Hamburg, CHF 39.90

© shutterstock

Die Zahl: 42

Die Tragzeit eines Feldhasenweibchens dauert rund 42 Tage. Bis zu fünf, selten auch sechs Junge kommen pro Wurf zur Welt – und wiegen bei der Geburt 100 bis 150 Gramm. Muttermilch gibts trotzdem nur zweimal täglich. Dazwischen heissts: Ohren steif halten.

Von Ende März bis Anfang April tingelt «Elvis – Das Musical» durch elf Deutschschweizer Städte. Mehr Infos: elvis-musical.co

Enzlers Wunschprogramm

Portrait von Simon Enzler

© Daniel Ammann

Der Appenzeller Kabarettist Simon Enzler ist mit «Wahrhalsig» auf Tournee. Darin dreht sich vieles um Wünsche – auch um ungewollt wahr gewordene. Manchmal wünscht man sich einen Neustart. Simon Enzlers Protagonist hat damit eine veritable Bruchlandung erlitten. Also muss er die Louisa, seinen geliebten VW-Bus, verkaufen und erneut umdenken.

Simon Enzler: «Wahrhalsig», bis 21. März noch sechsmal im Theater am Hechtplatz, Zürich, danach an vielen weiteren Orten. Alle Spieldaten: simonenzler.ch

Auf zum Vitalparcours – leider erst im Oktober

Die zweite Ausgabe der Badener Altersmesse Exposenio will mit dem Sonderschwerpunkt «Rundum vital» neue Anreize setzen. Sechs Referenten und eine Referentin möchten zum Reflektieren, Umkrempeln oder Anpacken anregen.

«Exposenio – Marktplatz für das Leben im Alter», wegen des Coronavirus auf 24. Oktober verschoben worden, 9 bis 17 Uhr, Trafo, Baden. Infos: exposenio.ch, Telefon 056 282 36 12