© Filmcoopi

Tickets für «Die goldenen Jahre» zu gewinnen

Die Zeitlupe verlost 5 x 2 Kinoeintritte für die neue Schweizer Komödie mit Stefan Kurt, Esther Gemsch und Ueli Jäggi – nach einem Drehbuch von Petra Volpe («Die göttliche Ordnung»).

Peter und Alice sind schon seit Ewigkeiten verheiratet. Als er pensioniert wird, hofft sie, dass dies ihrer Ehe wieder etwas Leben einhaucht. Doch als Alices beste Freundin stirbt, wird eine Kettenreaktion in Gang gesetzt. Existenzielle Fragen stellen sich nicht nur für Alice und Peter. Wars das nun? Regisseurin Barbara Kulcsar hat ein Komödie geschaffen, die den Fragen des Alters mit Humor begegnet, ohne dabei jemandem auf die Füsse zu treten.

«Die goldenen Jahre», CH 2022, 93 Min., jetzt im Kino. Infos zum Film und den Kinospielorten und -daten finden Sie hier.

Die Filmvorschau zu «Die goldenen Jahre»
© Filmcoopi

So nehmen Sie an der Verlosung teil

Die Zeitlupe verlost 5 x 2 Kinogutscheine für die Komödie «Die goldenen Jahre». Die Gutscheine sind für eine Aufführung des Films in einem Schweizer Kino Ihrer Wahl gültig.

Schreiben Sie uns eine Mail mit dem Stichwort «Goldene Jahre» an verlosung@zeitlupe.ch und mit etwas Glück geht es schon bald ins Kino. Vergessen Sie dabei nicht, Ihren Namen, Ihre Adresse und das Stichwort anzugeben.

Einsendeschluss ist der 23. Oktober 2022.

Beitrag vom 12.10.2022

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte sie auch interessieren

Filme

Die andere Sisi

Die Zeitlupe lädt zu einem kaiserlichen Filmdrama ein: «Corsage» zeigt eine kämpferische und liebevolle Kaiserin Sisi, die sich an den Konventionen des Hofs aufreibt. Die Zeitlupe verlost 3×2 Kinotickets.

Filme

Scham, Lust und Liebe

Im Kinofilm «Good Luck to You, Leo Grande» will eine ältere Frau erfahren, was guter Sex ist, und heuert einen Callboy an. Die Zeitlupe verlost 3×2 Tickets.

Filme

10 besondere Liebesfilme

Schwerpunkt «Liebe ist…»: Empfohlen: Zehn Filme, die einem auf eine etwas andere Art ans Herz gehen.

Filme

Letzter Halt: Bern

François Ozon erzählt in «Tout s’est bien passé» die wahre Geschichte eines 84-Jährigen, der mithilfe seiner Tochter in Bern sterben will.