Der Musikvirtuose und das Theremin

Wieslaw Pipczynski, der von den meisten der Einfachheit halber Pip genannt wird, ist Organist, Musiklehrer und Komponist. Er spielt Akkordeon und verschiedene elektronische Tasteninstrumente, aber auch das Theremin, das einzige Instrument, das berührungslos gespielt wird.

Video: Jessica Prinz

In Wieslaw Pipczynskis Arbeitszimmer in Kaufdorf im bernischen Gürbetal stehen ein Flügel, ein Akkordeon und ein Cembalo. In einer Ecke sind Synthesizer und E-Pianos aufgebaut, die Regale an den Wänden sind gefüllt mit Fachliteratur und Musiknoten, mit eigenen DVD- und CD-Aufnahmen.

Doch das speziellste Instrument, das der ursprünglich aus Polen stammende Virtuose beherrscht, ist das Theremin. Es ist das erste elektronische Instrument und das einzige, das ohne Berührung, gespielt wird – ohne Saiten, ohne Tasten, ohne Klappen.

Beitrag vom 12.03.2021

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte sie auch interessieren

Begegnung

5 Fragen an Katja Früh

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute antwortet die Drehbuchautorin und Regisseurin Katja Früh.

Begegnung

5 Fragen an Julia Onken

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute antwortet die Psychotherapeutin und Autorin Julia Onken.

Begegnung

Ein Bieler in der Karibik

Puerto Rico: Die Karibikinsel wurde für Pierre Hostettler zur neuen Heimat. Heute ist der Computer sein Fenster zur Welt.

Begegnung

5 Fragen an Dieter Meier

Welche Art Mensch steckt hinter der Berühmtheit? Das möchten wir in unserem Format «5 Fragen an…» wissen. Heute antwortet der Musiker und Künstler Dieter Meier.