© Knaur Verlag

Ein Mann für Mama Podcast-Tipp

Mit Anfang 70 nochmals die grosse Liebe finden? Geht das?  Journalistin Magdalena Bienert sucht für und mit ihrer Mutter einen Mann. «Ein Mann für Mama» ist ein Podcast zum Verlieben.

Von Claudia Herzog

Rainer, 58, der Monika Bienert übers Parkett im Senioren-Tanzcafé wirbelte, war es nicht. Zwar «fasste er sich gut an», winkte aber freundlich ab, als er Bienerts Alter – 72 – erfuhr. Auch Eckardt, 80, war es nicht. Er schrieb zwar wortgewandt Mails und Briefe, schickte ihr Marmelade und ein flauschig gelbes Saunatuch, suchte aber keine Partnerin auf Augenhöhe, sondern lediglich eine Zuhörerin für seine Selbstbeweihräucherung. Der Richtige war auch nicht der Typ, der seinen Rucksack beim Date nie abnahm, mit Kino, Konzert oder Theater nichts anfangen konnte, und auf die Frage, was er so mache, immer wieder nur sagte: «Fahrrad fahren».

Monika Bienert ist eine tolle Frau. Fit. Attraktiv. Humorvoll. Single. Und sie ist offen und nach eigener Aussage «sehr neugierig». Sie hält sich in ihrem Leben stets an das Brecht-Zitat: «Neu beginnen kannst du mit dem letzten Atemzug.»

Monika und Magdalena Bienert durchforsten die Kontaktanzeigen. © Magdalena Bienert

Partnersuche-Parcours

Deshalb hat sich auch auf das Experiment ihrer Tochter, der Journalistin Magdalena Bienert, eingelassen. Kann es gelingen, so die Ausgangsfrage, innerhalb eines Jahres einen Mann für Mama zu finden? Magdalena Bienert plante einen zwölfmonatigen Parcours durch den Dschungel der Partnersuche, und liess dabei wenig aus. Sie schleppte ihre Mutter zu Tanzpartys, zum Speeddating, meldete sie bei Dating-Portalen an, verfasste Zeitungs-Annoncen. Sie sprach mit Freundinnen und ehemaligen Liebhaber der Mutter.

Elf sehr unterhaltsame Podcast-Folgen geht die gemeinsame Suche von Mutter und Tochter. Dabei entwickeln sich ehrliche, unverblümte und häufig witzige Gespräche zwischen den beiden. Magdalena Bienert lernte im Laufe des Experiments, dass ihre Mutter keine Frau für Kompromisse ist.  Sie sagt: «Meine Mutter macht nur, worauf sie Lust hat, und ist wenig diplomatisch, wenn es um Smalltalk geht oder wenn Leute ihr Dinge erzählen, die sie nicht interessieren.»

«Ich bin so schnell im Denken und Entscheiden, da werde ich nervös, wenn ich eine Schildkröte neben mir habe.»

Einen Partner im richtigen Alter zu finden, war eine weitere Knacknuss. Monika Bienert: «Einen älteren Mann will ich nicht. Ältere Männer werden langsam. Ich bin so schnell im Denken und Entscheiden, da werde ich nervös, wenn ich eine Schildkröte neben mir habe. Aber einen Jüngeren will ich auch nicht. Die durchleben Dinge, die ich schon längst abgehakt habe.»

Die Sehnsucht bleibt

Das Resümee von Mutter und Tochter sei hier schon verraten: Für eine Frau jenseits von 70 ist es wie ein Sechser im Lotto, den richtigen Partner zu treffen. Der Podcast «Ein Mann für Mama» ist deshalb weniger eine Anleitung für die Suche einer neuen Liebe. Aber ein paar nützliche Tipps gibt es trotzdem frei Haus, inklusive der Botschaft: Der Weg ist das Ziel. Bleibt offen für Überraschungen. Oder anders ausgedrückt: Der Hunger nach Leben ist alterslos. Wie schön!

© Radio Bayern 2

«Ein Mann für Mama»

Alle Folgen des Podcasts «Ein Mann für Mama» von Magdalena Bienert finden Sie hier.